Seit Mitte des Jahres find­et in dem Schil­le­ria Mäd­chen­café in Nord-Neukölln ein Empow­er­ment­train­ing gegen ras­sis­tis­che Diskri­m­inierung statt, an dem junge Frauen of colour teil­nehmen.

Zur Projektgruppe

Schil­le­ria Mäd­chen­café
Weises­tr. 51
12049 Berlin
Tele­fon:
030–62723602
Fokus (Alters­gruppe) auf:
Jugendliche

Projektinformation

Sie erler­nen Hand­lungsstrate­gien und wichtige Infor­ma­tio­nen, wie sie sich gegen Ras­sis­men in der Gesellschaft, in Bil­dung­sein­rich­tun­gen, im Alll­t­ag wehren kön­nen statt sie zu ertra­gen. Die teil­nehmenden jun­gen Frauen wer­den zu Mul­ti­p­lika­torin­nen aus­ge­bildet und erhal­ten gegen Ende des Pro­jek­tes ein entsprechen­des Zer­ti­fikat. Das Wis­sen um Hand­lungsstrate­gien gegen ras­sis­tis­che Diskri­m­inierung wer­den die Mäd­chen in anderen Jugend­clubs, in Schulen und im Kieznet­zw­erk weit­er­tra­gen. Das Pro­jekt gilt als inno­v­a­tiv insofern, als dass es in Berlin keine ähn­lichen Empow­er­ment­train­ings für junge Frauen gibt. Die Work­shops find­en wöchentlich in einem geschützten Rah­men statt. Die Anlei­t­erin­nen der Work­shops sprechen mit den Teil­nehmerin­nen über For­men von Ras­sis­mus, tauschen Erfahrun­gen aus und ver­mit­teln fundiertes Wis­sen über Beratungsstellen und Net­zww­erke, an die sich Betrof­fene rass­sis­tis­ch­er Diskri­m­inierung wen­den kön­nen, um ihre Rechte zu ver­wirk­lichen.