Skip to content

WePress

Bei dem Projekt WePress geht es um politische Bildung, Journalismus und Partizipation. Das Projekt ist eine Fortsetzung von WePress I und II, die in den vergangenen beiden Jahren im Bezirk Marzahn-Hellersdorf erfolgreich durchgeführt wurden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Wepress sind eine gemischte Gruppe von Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchthintergrund. Diese Menschen nehmen zusammen an Workshops teil, die in das politische System in Deutschland und in wichtige politische und gesellschaftliche Themen einführen. Darüber hinaus lernen sie in weiteren Workshops den Umgang mit Fotoapparat und Videokamera, um so selbst zu politischen Journalistinnen und Journalisten werden zu können. Am Ende steht das Ziel der Austellung bzw. Präsentation eigener journalistischer Beiträge auf einer Plattform zu relevanten gesellschaftspolitischen Themen. Die Auswahl der Themen erfolgt im Verlauf der Workshops durch die Teilnehmerinnen ud Teilnehmer ds Projektes.

Projekt Informationen

Gemeinsamer Horizont e.V.

Marzahner Promenade 45
12679 Berlin

Mariana Karkoutly

WePress III wird den gleichen Ansatz wie WePress II verfolgen. Es wird zwei Gruppen in WePress III geben: Die erste Gruppe ist die Frauengruppe mit und ohne Migrations- oder Fluchthintergrund. Die Teilnehmerinnen werden mehr über das politische System in Deutschland, die Methode des Storytellings und die Techniken der Fotografie lernen. Am Ende ist eine Ausstellung mit Fotografien der Teilnehmerinnen geplant über Themen wie Vielfalt, Toleranz und Partizipation. Der Ort, an dem sich Frauen treffen können, ist das „Anahita“, ein Begegnungsort für Frauen in Marzahn.
Die zweite Gruppe von WePress III wird eine gemischte Gruppe von Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchthintergrund umfassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auch etwas über politische Bildung lernen, während sie gleichzeitig ein Videotagebuch (Vlog) und einenPodcast zu erstellen lernen. Dafurch werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, ihre eigenen Plattformen zu schaffen, und ihre Erfahrungen, Wünsche, Standpunkte mit anderen zu teilen. Am Ende des Programms wird es eine Webseite und einen Youtube-Kanal geben, auf denen die im Programm produzierten Vlogs und Podcasts veröffentlicht werden.

To top