Hallo, schön dass du da bist!” Soziale Kompetenzen stärken im Kinder- und Jugendhaus an der Wuhle FiPP e. V.FiPP e.V.Wir sind das Team ein­er Kita in Marzahn-Hellers­dorf und betreuen 170 Kinder im Alter von 0–6 Jahren, inklu­sive Kinder mit Behin­derun­gen, und sind ein Teil des Kinder-und Jugend­haus­es an der Wuh­le. In unserem Haus befind­en sich außer der Kita noch ein Eltern­tr­e­ff und die JFE “Fipp-Cafè”. Von 2012–2015 haben wir uns inten­siv im Pro­jekt unseres Trägers FiPP e.V. “KINDERWELTEN im…

Hoch hinaus” — Das Kletterprojekt des Berliner KinderschutzbundesDeutscher Kinderschutzbund LV Berlin e.V.An wen richtet sich das Pro­jekt? Im Rah­men der „ergänzen­den Förderung und Betreu­ung“ (eFöB) an der Leo-Lion­ni-Grund­schule unter­stützt der Deutsche Kinder­schutzbund Lan­desver­band Berlin Kinder mit unter­schiedlich­er sozialer Herkun­ft. Viele Kinder haben Migra­tionser­fahrung, leben an oder unter­halb der Armutsgren­ze. Derzeit fördern wir auch geflüchtete Kinder aus drei Willkom­men­sklassen. Die Schule liegt in unmit­tel­bar­er Nach­barschaft, und somit im Einzugs­ge­bi­et, ein­er Notun­terkun­ft. Neben…

Inklusive” Unterrichtsmaterialien über Deaf Holocaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. GebärdenspracheInteressengemeinschaft Gehörloser Jüdischer Abstammung in Deutschland e.V. (IGJAD)Wir vom IGJAD e.V. führen ver­schiedene Pro­jek­te im Zusam­men­hang mit taub-jüdis­ch­er Geschichte in Deutsch­land durch. Zur Zeit han­delt es sich um das Pro­jekt “Inklu­sive Unter­richts­ma­te­ri­alien über Deaf Holokaust, dt. taube Juden und taube Nazis in Dt. Gebär­den­sprache”. Wir erstellen Unter­richts­ma­te­r­i­al in Deutsch­er Gebär­den­sprache zum The­menkom­plex taube Juden und taube Nazis. Dieses Mate­r­i­al gibt es bis jet­zt noch nicht, und die…

1001 Taten für RESPEKTBabel e. V.Babel e.V. ist ein gemein­nütziger Vere­in im Bezirk Marzahn-Hellers­dorf, der seit 1992 im Interkul­turellen Bere­ich (Bil­dung, Beratung, Begeg­nung) tätig ist. Der Vere­in ist als anerkan­nter Träger der freien Jugend­hil­fe in einem kom­plizierten Sozial­raum mit hohem Anteil sozial Benachteiligter tätig. Ein wichtiger Schw­er­punkt der Arbeit ist das Wirken unseres engagierten Interkul­turellen Kinder- und Jugend­beirates, wobei es vor allem um den Abbau…

10Monate.10Meetings.10MafiaMoviesMafia? Nein, Danke! e.V.“Sprecht über die Mafia! Redet über sie, im Radio, im Fernse­hen, in den Zeitun­gen. Aber sprecht darüber”. Das hat schon in der 80er Jahren der berühmte ital­ienis­che Anti­mafia-Richter Pao­lo Borselli­no gesagt, bevor er 1992 zusam­men mit seinem fün­fköp­fi­gen Begleitschutz von ein­er LKW-Bombe getötet wurde. Auch mehr als 30 Jahre später ist gemein­hin bekan­nt und schw­er zu leug­nen, dass Mafia-Clans und Organ­isierte…

111 Jahre Biesalski — Schule — von den Anfängen der Beschulung von Kindern mit einer Körperbehinderung bis heuteBiesalski — SchuleWarum beschäfti­gen wir uns mit dem The­ma über­haupt? Die Biesal­s­ki — Schule wird dieses Jahr 111 Jahre alt bzw. Seit 111 Jahren wer­den Schüler mit ein­er Kör­per­be­hin­derung beschult. Die Klassen 8/9 und 10 beschäfti­gen sich in Form eines klassenüber­greifend­es Pro­jek­tes ein gesamtes Schul­jahr mit diesem The­ma und set­zen einen Schw­er­punkt auf die Zeit des Nation­al­sozial­is­mus. Was ist damals mit Men­schen…

6. Interkulturelles FußballturnierNARUD e.V.„So fremd und doch so nah – Sol­i­dar­ität mit Flüchtlin­gen jet­zt!“ So lautet das Mot­to des diesjähri­gen Interkul­turellen Fußball­turniers, welch­es am 13.06. 2015 in Berlin Wed­ding aus­ge­tra­gen wird. Das Fußball­turnier ste­ht all­ge­mein für die Wertschätzung der Vielfalt im Stadt­teil und set­zt sich gegen Diskri­m­inierung und Frem­den­feindlichkeit ein. Aus­drück­lich bieten wir allen Flüchtlin­gen die Möglichkeit sich auf dem Rasen als Team mit…

Amal, Berlin!Evangelische JournalistenschuleAmal, Berlin! macht Nachricht­en aus Berlin auf Ara­bisch und Dari/Farsi. Täglich aktuell und jour­nal­is­tisch pro­fes­sionell. Die Nachricht­en­plat­tform informiert New­com­er, was in ihrer neuen Umge­bung los ist – auch dann, wenn sie noch nicht genug Deutsch kön­nen, um deutsche Medi­en zu nutzen. Die Plat­tform erre­icht inzwis­chen rund 20.000 Men­schen in und um Berlin, und es wer­den täglich mehr. Offizielle Stellen gehen…